Museum Torfbahnhof

Bayerisches Moor- und Torfmuseum

Literatur

 


Moore_im_Wandel_klein.jpg

Moore im Handel, Moore im Wandel

 

Autor: Claus-Dieter Hotz (Museumsgründer)
Hardcover A4 Format, 112 Seiten, sehr viele Fotos - s/w und Farbe, Erschienen Mai 2015
Preis 12,50 €.

 


Der_Torfbahnhof_klein.jpg

Der Torfbahnhof Rottau/Chiemgau
25 Jahre unter Denkmalschutz.

 

Autor: Claus-Dieter Hotz (Museumsgründer)
Broschüre A4 Format, 96 Seiten, sehr viele Fotos - s/w und Farbe, Erschienen Juni 2013
Preis 7,90 €.


Die_Kendelmühlfilzen_klein.jpg

Die Kendlmühlfilzen im Chiemgau
 

Autor: Claus-Dieter Hotz (Museumsgründer)
Broschüre A4 Format, 96 Seiten, sehr viele Fotos - s/w und Farbe, Erschienen Mai 2012
Preis 6,50 €.


buchtitel_schatz.png

Der Schatz im Moor

 

Autorin: Sylvia Gruber

Mooserls erstes Abenteuer

Eine spannende Geschichte über Vorurteile, Mut, Freundschaft und einen geheimnissvollen Goldschatz

Große und kleine Abenteurer finden im Buch viele Informationen über das Moor und seine Bewohner. Und dazu eine Landkarte mit GPS-Koordinaten der heute noch existierenden Moore zwischen Chiemsee, Berchtesgadener Land und Salzburg!

Preis 14,90 €.  ISBN 978-3-00-053844-5

 


buchtitel_moorlinge.png

Moorlinge
 

Autorin: Sylvia Gruber

Moorwichtel - Geschichten

Vor langer Zeit, als das Land noch wild und geheimnisvoll war, gab es fast überall weite Moorflächen. Heute sind sie verschwunden. Wirklich alle? Nein, nicht alle!

¨Irgendwo in einem kleinen Dorf mitten in Bayern gibt es sie noch !¨ Die Welt der Moorlinge!

Vier weitere Abenteuer vom Moorwichtel Mooserl und seiner Menschenfreundin Lene.
Dazu wieder viel Spannendes zum Thema Moor:
Was hat das Moor mit nassen Füßen zu tun?
Können Bäume im Moorwald miteinander reden?
Wieso ist das Moor eine Zeitkapsel?

Preis 16,00 €.  ISBN 978-3-00-064763-5


Zurück zur Übersicht                                                                                                                                                                                   Zu Bestellung und Versand

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung